Kinderstation wegen Personalmangel gesperrt

KH Nord gibt zu

Kinderstation wegen Personalmangel gesperrt

Jetzt ist es nicht mehr wegzudiskutieren: Personalnot führt zu Spitals-Chaos.

Die ÖSTERREICH-Story vom Sonntag, dass die Kinderabteilung des KH Nord von heute bis 19. Jänner kurzerhand geschlossen wird, zog weite Kreise. Jetzt hat ÖSTERREICH weiter recherchiert: "Tatsächlich ist es so, dass wir zwei Kinder-Fachärzte zu wenig haben und auf Basis langfristiger Krankenstände die Schließung notwendig war, weil über die Feiertage enorm viele Dienste angefallen sind", gibt man im KAV nun offen zu, dass der vielfach geleugnete Personalmangel in Wiens neuem Großspital doch schwere Folgen hat.

Aber: "Wir haben das mit allen Ausweichspitälern abgesprochen. Im Donauspital, wo es am Wochenende 20 freie Kinderbetten gab, wurde dafür sogar das Personal aufgestockt."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten