Messerstecherei in Lokal: Täterin kannte Opfer nicht

Gast in Lebensgefahr

Messerstecherei in Lokal: Täterin kannte Opfer nicht

Ein Lokalgast wurde lebensgefährlich verletzt. Das Motiv bleibt völlig rätselhaft.

Wien. In einem Lokal in Wien-Alsergrund wurde ein Gast kurz vor Mitternacht durch zwei Messerstiche in den Hals lebensgefährlich verletzt – ÖSTERREICH berichtete. Die mutmaßliche Täterin wurde festgenommen. Sie konnte bislang keine klaren Angaben machen. Doch soviel steht fest: Sie kannte ihr Opfer nicht einmal. Der Mann war zur falschen Zeit am falschen Ort.

Der 52-Jährige war von seinem Platz aufgestanden und ging durch das Lokal. Eine 59-Jährige ging ihm nach und stach dann plötzlich mit einem Küchenmesser von hinten auf ihn ein.

Angreiferin hatte drei Skalpelle dabei

Anschließend verbarrikadierte sich die Angreiferin im Damen-WC und fügte sich selbst Schnittverletzungen zu. Auch sie musste von der Berufsrettung versorgt werden. Laut Polizeisprecher war der Angriff ohne jegliche Vorwarnung erfolgt. In der Handtasche der Verdächtigen fand die Polizei drei weitere Skalpelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten