Wien

Mordalarm unter Flüchtlingen – 23-Jähriger tot

Artikel teilen

Ein 23-jähriger Afghane wurde festgenommen.

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Montag mit tödlichen Stichwunden in einer Wohnung in Wien-Favoriten entdeckt worden. Die Berufsrettung war wegen eines Falls von Körperverletzung alarmiert worden. Weil Fremdverschulden anzunehmen war, verständigten die Einsatzkräfte die Polizei, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. "Trotz der sofort eingeleiteten lebenserhaltenden Maßnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden", so der Sprecher.

© Viyana Manset
Mord im 10.
× Mord im 10.

© Viyana Manset
Mord im 10.
× Mord im 10.

In der Wohnung befand sich auch ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger. "Der Mann machte unterschiedliche Angaben zu dem Vorfall und wurde von Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten vorläufig festgenommen", sagte Fürst.

Die Einvernahme des Tatverdächtigen sollte im Laufe des Tages erfolgen. Das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Leib/Leben, hat die Ermittlungen übernommen. Motiv und Tathergang waren zunächst unklar. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo