Opa ballerte mit Revolver auf Möbel

Mitten in Wien

Opa ballerte mit Revolver auf Möbel

Artikel teilen

Der verwirrte Pensionist wurde von der Polizei in eine Spezialklinik eingeliefert.  

Wien. Helle Aufregung herrschte Samstagabend in einem Wohnhaus in der Kaiserstraße (Wien-Neubau). Nachdem ein Pensionist in seiner Wohnung (80) gegen 21.35 Uhr mit einem Revolver vier Mal auf seine Couch und den Boden feuerte, alarmierten Anrainer aufgeregt die Polizei, die sofort mit der Spezialeinheit WEGA zum Tatort anrückte.

© oe24
Opa ballerte mit Revolver auf Möbel

Bevor die Beamten eintrafen und die Gegend abriegelten, wurde eine Verwandte des Schützen, die ebenfalls im Mehrparteienhaus wohnt, kontaktiert, um den 80-Jährigen aus seiner Wohnung zu holen. Laut einem Augenzeugen wurden die Bewohner rundherum aufgefordert, sich von den Fenstern fernzuhalten.

Der offenbar verwirrte und psychisch beeinträchtige Senior willigte nach einem Gespräch schließlich ein und kam freiwillig vor die Türe. Anschließend wurde er von der Rettung ins Spital eingeliefert und stationär aufgenommen.

„In der Wohnung stellten die Beamten zwei Pistolen und zwei Revolver sicher, für die der Mann auch eine Besitzkarte hat“, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Verletzt wurde niemand. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo