Panda-Mama: Abschied von den Zwillingen

Schönbrunn

Panda-Mama: Abschied von den Zwillingen

Herzzerreißend: Die Panda-Mama „Yang Yang“ muss von ihren Zwillingen Abschied nehmen.

Wien. Die Panda-Zwillinge „Fu Feng“ und „Fu Ban“ übersiedeln am Sonntag aus dem Tiergarten Schönbrunn nach China.

„Yang Yang“ war die erste Panda-Mutter in Menschenobhut, die Zwillinge ohne menschliche Hilfe großgezogen hat. Martina Heiderer, die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Tiergartens, hat untersucht, wie „Yang Yang“ die Aufzucht geschafft hat.

© DANIEL ZUPANC/Schönbrunn

„Die Panda-Mutter hat jedem der Zwillinge genauso viel Zeit gewidmet wie ihren einzelnen Jungtieren. Das Säubern von zwei Jungtieren hat doppelt so lange gedauert. Auch das Säugen war zeitintensiver. Aber sie hat für die zusätzlich benötigte Zeit nicht bei ihren Jungtieren eingespart, sondern ihre eigene Ruhezeit geopfert und weniger geschlafen“, so Martina Heiderer. Am Sonntag muss die fürsorgliche Super-Mama von ihren Zwillingen Abschied nehmen. Diese übersiedeln nach China.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten