Arbeiter bekamen Atemnot

Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

Arbeiter bekamen bei einem Galvanikbecken (dort wird Metall beschichtet) Atemnot und wurden von der Rettung versorgt.

Wien. Freitagmittag, um etwa 12.30 Uhr, musste die Berufsfeuerwehr zu einem Firmengelände in der Wienerbergstraße, wegen eines Chemie-Alarms, ausrücken. Arbeiter erlitten bei einem Galvanikbecken plötzlich Atemnot. Die Firma wurde sogar noch von den Arbeitern selbst evakuiert und die Verletzten später von der Rettung versorgt. 

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

Feuerwehr-Chemiker im Einsatz. Das Becken, in dem Gegenstände mit Metall beschichtet werden (Galvanotechnik), wird von der Feuerwehr nun genauestens überprüft. Die Einsatzkräfte rückten wieder ab, aber der Verkehr begann sich nur langsam zu entspannen. Es kam zu Wartezeiten in der Wittmayergasse und der Breitenfurter Straße. 

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert

© Viyana Manset Haber
Schadstoff-Alarm: Firma in Wien evakuiert



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten