Schlägertrupp prügelte Duo spitalsreif

Attacke mit Schlagstock & E-Schocker

Schlägertrupp prügelte Duo spitalsreif

Weil die Opfer sich wehrten, kam es am Donaukanal zu einer wilden Schlägerei.

Feiger Überfall Donnerstagabend am Treppelweg am Franz-Josefs-Kai bei der U-Bahn-Station Schwedenplatz in der Wiener Innenstadt.

Handy

Zwei Iraker (22, 25) schlenderten gerade am Donaukanal entlang, als sie plötzlich von rund acht Personen umzingelt wurden. Als ein Bandenmitglied dem 22-Jährigen das Handy raubte und das Opfer versuchte, dieses wieder zurückzuholen, entbrannte zwischen den Kontrahenten – vor den Augen entsetzter Passanten – eine wilde Schlägerei.

Waffen

Dabei wurde das jüngere Opfer mit einem Teleskopschlagstock niedergeschlagen und trug neben einer blutenden Rissquetschwunde am Kopf einen Nasenbeinbruch davon. Sein Begleiter (25) wurde von einem weiteren Angreifer mit einem Elektroschocker attackiert. „Er erlitt Verbrennungen am Oberschenkel“, sagte Polizeisprecher Harald Sörös.

Während der 22-Jährige sein Handy behielt, streute der Ältere seines bei der Rauferei aus, worauf es die Täter stahlen und flüchteten. Beide Iraker kamen ins Spital. Eine Fahndung nach den Schlägern verlief negativ.