Schüsse mitten in Wien: Polizei-Einsatz

In der Kaiserstraße

Schüsse mitten in Wien: Polizei-Einsatz

Am Samstagabend sollen in einer Wohnung in der Kaiserstraße im 7. Bezirk Schüsse gefallen sein - der geistig verwirrte Mann wurde mit der Rettung mitgenommen. 

Wien. Laut ersten Informationen eines Augenzeugen des Geschehens soll ein Mann um etwa 22 Uhr mit einer Pistole in seiner Wohnung um sich geschossen haben. Die Polizei bestätigte gegenüber oe24 einen Einsatz in der Kaiserstraße. Auch die Wega war vor Ort, heißt es vom Journaldienst.

Ein Zeuge berichtet weiter, dass die Polizei alle Anwohner in dem Straßenabschnitt rund um die Wohnung aufforderte, von allen Fenstern wegzugehen. Die Beamten scheuchten alle Passanten von der Straße weg. "Jeder musste die Gasse verlassen", so der Augenzeuge gegenüber oe24.

Der Mann, der offenbar in seiner Wohnung Schüsse abgegeben hat, habe sich schließlich unter Polizeischutz mit der Rettung mitnehmen lassen.

© oe24

Die Wega prüft nun den Vorfall. Noch will die Polizei sich nicht festlegen, ob es sich um Schüsse oder Kracher handelte. Sie rief aber zur Vorsicht auf. Der Einsatz dauerte etwa eine halbe Stunde. 

Für die Dauer des Einsatzes war die Kaiserstraße zwischen Neustiftgasse und Burggasse gesperrt. Noch kann die Polizei keinerlei Angaben zu dem Vorfall machen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten