Schwere Körperverletzung: Wiener Polizei sucht diesen Mann

Öffentliche Fahndung

Schwere Körperverletzung: Wiener Polizei sucht diesen Mann

Verdächtiger soll einem Fußgänger einen Faustschlag versetzt haben. Das Opfer befindet sich in Lebensgefahr.

 Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer steht im Verdacht, am 23. Juli im Donaupark einem 47-jährigen Fußgänger einen Faustschlag versetzt zu haben, sodass er zu Boden ging und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug. Dem Angriff dürfte ein Zusammenstoß der beiden vorausgegangen sein. Weiters soll der mutmaßliche Täter Zeugen durch Wurfbewegungen mit seinem Schuh bedroht haben. Anschließend flüchtete der Mann im Beisein einer Fahrradfahrerin, die augenscheinlich zu dem Tatverdächtigen gehört haben soll, in Richtung Arbeiterstrandbadstraße. Der 47-Jährige wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr, er befindet sich auf der Intensivstation eines Spitals.
 
Mithilfe einer Zeugin konnte ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt werden. Die Polizei bittet nun um Hinweise (auch anonym) zu dem Vorfall oder dem mutmaßlichen Täter an 01-31310 DW 74035 oder 74350.
 
 

Personsbeschreibung:

 
Männlich, Größe: ca. 175 cm, kräftige Statur – jedoch keine hervorstehende Muskulatur
Alter: zw. 30 u. 40 Jahre alt, dunkle kurze Haare,
Gesicht: Kinnbart, Typ: Österreicher, Dialekt: vermutl. Wiener Dialekt
Bekleidung: dunkles T-Shirt vielleicht mit Aufdruck einer Band (Heavy Metal, eine Flamme oder Ähnliches) Schuhe: weiß
 
Die Begleiterin soll ca. 175 cm groß sein und ca. 30 bis 35 Jahre alt; bekleidet war diese mit ärmellosen schwarz/weiß gestreiften Kleid
Keine Informationen zu den Fahrrädern