Sexy Bankerin stolpert über Drogen-Deal

Verhaftet

Sexy Bankerin stolpert über Drogen-Deal

Neben ihrem Brotberuf verdiente sich eine 23-Jährige mit Drogen ein goldenes Näschen.

Mehrere Polizisten betreten am 1. August eine Bankfiliale in Wien-Landstraße. Zu diesem Zeitpunkt steht Tamara N.(23, Name geändert) hinter dem Tresen und bedient Kunden, sie ahnt nichts. Die Beamten sprechen eine Festnahmeanordnung gegen die überraschte 23-Jährige aus und legen Handschellen an. Ein nervöser Filialleiter wirft noch schnell ein Handtuch über die Achter in der Hoffnung, dass sie die Kunden nicht sehen. Dann wird Tamara N.(vertreten von Wolfgang Blaschitz) ins nächste Anhaltezentrum gefahren. Ein Richter verhängt noch am selben Tag die U-Haft.

Hausdurchsuchung. Es kommt zu einer Hausdurchsuchung, bei der ein Kilo Cannabis und eine geringe Menge Kokain sichergestellt werden. Während alles durchwühlt wird, fällt einem Beamten ein Bikinioberteil auf. Nonchalant sagt er in Richtung der Wienerin: "Das wird dein zukünftiger Beruf, wenn du wieder draußen bist." Dann wendet sich auch noch der Lebensgefährte von Tamara N. ab. Sie sollen erst seit wenigen Wochen ein Paar sein. Zur Polizei sagt er, dass ihm Pakete mit Marihuana in der Wohnung aufgefallen seien, über die seine Freundin sagte, dass sie damit "Geld machen" wolle.

Zu guter Letzt wird auch noch der Vater angezeigt

Sechs Abnehmer aus verschiedenen Bundesländern werden befragt, denen Tamara N. zwischen Anfang 2017 und Februar 2019 etwa 30 Kilo Cannabis und zumindest 40 Gramm Kokain verkauft haben soll. Es sieht nicht gut aus für die Bankmitarbeiterin, die sich in den sozialen Medien freizügig im Luxus-Urlaub präsentierte.

Fahndung. Von einem Tag auf den nächsten hat N. nun alles verloren: Job, Freund, das Partyleben. Zu guter Letzt wird auch noch der Vater der 23-Jährigen angezeigt, der ebenfalls ins Visier der Ermittler geraten war. Der Vorwurf: Er soll das Drogengeschäft gemeinsam mit seiner Tochter aufgezogen haben. Für Tochter und Vater gilt die Unschuldsvermutung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten