Wien-Terror

Prozess um Behördenversagen

Wien-Terror: Opfer-Familie klagt Staat

Artikel teilen

Eine weitere Opfer-Familie des Terroranschlags kämpft um Gerechtigkeit. 

Heute werden alle Erinnerungen wieder wach: an Nexhip, ihren damals erst 21-jährigen Sohn, der am 2. November 2020 in der Wiener Innenstadt beim Terroranschlag durch den Islamisten Kujtim F. (20) erschossen wurde.

Und dennoch stellen sich die Eltern, weil sie von der Republik Österreich zutiefst enttäuscht sind und Schmerzensgeld fordern.

Die ganze Story lesen Sie HIER mit oe24PLUS. Jetzt anmelden!
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo