Polizei Polizist

Gefährlicher Fund:

Wiener findet bei Garten-Arbeiten eine Granate

Die Polizei verständigte des Entminungsdienst und sperrte den Nahbereich ab.

Wien. Ein 58-jähriger österreichischer Staatsbürger fand im Zuge von Abtragungsarbeiten in seinem Garten eine Granate und alarmierte die Polizei, wie die LPD in einer Aussendung schreibt. Die Beamten sperrten die Zugänge im Nahbereich ab und verständigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO). Nach einer ersten Begutachtung des SKO wurde das Weltkriegsrelikt als eine 8 cm deutsche Mörsergranate identifiziert. Der ebenfalls alarmierte Entminungsdienst konnte die Mörsergranate in weiterer Folge sicher bergen und abtransportieren. Bei der Amtshandlung wurden keine Personen verletzt und keine Sachen beschädigt.

Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps:

  • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie sich den Auffindungsort und begeben sich in eine sichere Distanz.
  • Rufen sie unverzüglich 133 oder 112.
  • Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen.
  • Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten