Zwei Tote bei Absturz von Paragleiterschirm

Unglück in Tirol

Zwei Tote bei Absturz von Paragleiterschirm

Pilot war 42-jähriger Einheimischer Innsbruck

 Der Pilot war nach ersten Informationen ein 42-jähriger Einheimischer. Das Fluggerät, das in einen Wald gestürzt war, sollte am Abend geborgen werden. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte es. Ein technischer Defekt wurde befürchtet.

Zuletzt verunglückte am 10. September ein 21-jähriger Tiroler in Sölden (Bezirk Imst) bei einem Paragleiterunfall tödlich. Nach Angaben der Polizei stürzte der Einheimische ab, kollidierte mit einem Baum und krachte in felsigem Gelände zu Boden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ebenfalls in Tirol starb am 19. August ein 52-jähriger Deutscher bei einem Paragleiterabsturz an der Bergstation Elferliste (Bezirk Innsbruck-Land). Der Mann war mit seinem Gleitschirm einige Minuten in der Luft, als er eine Linkskurve einleitete. Dabei dürfte sich der Schirm eingeklappt haben, wodurch der Mann aus mehreren Metern Höhe ungebremst zu Boden stürzte und auf einer mit Gras bewachsenen Skipiste aufschlug.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten