Zwei Verdächtige der "Airbag-Bande" in Haft

Eine Million Euro Schaden

Zwei Verdächtige der "Airbag-Bande" in Haft

Bevorzugt wurden Airbags aus BMWs geklaut.

Eine Million Euro Schaden soll eine "Airbag-Bande" in Wien, Linz sowie in Kärnten und der Steiermark verursacht haben - zwei mutmaßliche Mitglieder wurden nun verhaftet, bestätigte die Staatsanwaltschaft Graz am Mittwoch entsprechende Medienberichte. Seit September 2010 soll die Gruppierung mehr als 1.000 Airbags aus aufgebrochenen Autos - bevorzugt der Marke BMW - ausgebaut und weiterverkauft haben.

Mittäter noch auf freiem Fuß
Die beiden Verdächtigen - ein Deutscher und ein Pole - seien bei der Einreise nach Österreich am Flughafen Wien-Schwechat ins Netz der Polizei gegangen. Sie wurden bereits einvernommen und sollen nun in Graz in Untersuchungshaft genommen werden. Details wollte ein Sprecher der Anklagebehörde nicht nennen, da noch einige Mittäter auf freiem Fuß und Maßnahmen zu deren Festnahme im Laufen seien.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten