polizeiauto

Steiermark

Zweiter Überfall auf selbe Bank scheiterte

Opfer von erstem Überfall flüchtete rechtzeitig und schlug Alarm.

Noch keine Spur gab es am Freitag von einem Täter, der am Donnerstagnachmittag eine Bankfiliale in der Grazer Münzgrabenstraße überfallen wollte. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den selben Mann handelte, der vor einem Jahr die Bankstelle überfallen und einen höheren Geldbetrag erbeutet hatte. Doch als er diesmal wieder zu der selben Angestellten kam, nahm diese rechtzeitig Reißaus.

Der Unbekannte hatte maskiert und mit einer Faustfeuerwaffe ausgestattet kurz nach 16.00 Uhr die Filiale betreten. Zu dieser Zeit befand sich ausgerechnet wieder jene 33-jährige Angestellte hinter dem Schalter, die schon vor knapp einem Jahr Opfer des Überfalls geworden war. Sie sah den Eindringling schon im Eingangsbereich, flüchtete sofort in die weiter hinten gelegenen Büroräume und schlug Alarm. "Mit dieser Reaktion hatte er offenbar nicht gerechnet", schilderte Ermittler Gerald Kahr. Mit einem unflätigen Kommentar ("Scheiße!") machte der Maskierte kehrt und suchte das Weite. Das Ganze dauerte 15 Sekunden und wurde von der Überwachungskamera festgehalten.

Aufgrund der Aufnahmen und der Vorgehensweise geht Kahr davon aus, dass es sich "mit großer Wahrscheinlichkeit" um denselben Täter wie am 5. April 2013 handelte.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten