44% wollen Grüne an Macht

ÖSTERREICH-Umfrage

44% wollen Grüne an Macht

Fast die Hälfte will Grüne in Regierung.

Für die Grünen ist nicht nur Platz 3 greifbar, fast die Hälfte der Befragten wünscht sich Glawischnig in der Regierung. Die Gründe des Höhenflugs.

Auch wenn das Wetter nicht sommerlich ist: Grünen-Chefin Eva Glawischnig strahlt bei ihrer „Eva deckt auf“-Tour (heute Vorarlberg, morgen Salzburg) wie im Urlaub. Im Sog der Erfolge bei den Landtagswahlen macht sie fröhlich Stimmung für die Nationalratswahl – denn eine grüne Regierungsbeteiligung im Bund ist heuer wahrscheinlicher denn je.

Umfragewerte bescheinigen einen grünen Höhenflug
Auch die Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH beweist die grüne Euphorie:

  • 44 Prozent der Befragten (400 Interviews) wünschen sich die Grünen in der nächsten Regierung. Sehr hoch ist die Unterstützung bei Pensionisten und Freiberuflern (je 52 Prozent). Neben Grün-Wählern glauben vor allem SPÖ-Wähler an Grün an der Macht (68 Prozent). Am niedrigsten ist der Wert bei Arbeitern (36 Prozent).
  • 24 Prozent wollen eine nach den Wahlen eine Dreierkoalition SPÖ-ÖVP-Grüne. Damit hängt die sogenannte „Kenia-Koalition“ alle anderen Varianten ab. Nur mehr 16 Prozent sind für Rot-Schwarz, 12 Prozent wollen ÖVP-FPÖ-Stronach. Neun Prozent wünschen sich SPÖ-Grün-Stronach, nur sechs ÖVP-Grün-Stronach.

„Diese hohen Werte sind überraschend“, sagt der Politik-Experte Thomas Hofer zu ÖSTERREICH. Die Gründe? „Mit Wien, Oberösterreich, Kärnten, Tirol und demnächst Salzburg sitzen die Grünen in fünf von neun Landesregierungen – und das totale Chaos blieb bisher aus.“ Und: Der Wahlkampf sei um vieles professioneller und angriffiger als vor Jahren und beim Wähler gebe es Abnützungserscheinungen.“

Hofer: „ÖVP wird sich gegen Kenia-Koalition wehren“
„Die Grünen haben den stärksten Aufwind aller Parteien, sie haben Hochkonjunktur“, sagt Hofer zu ÖSTERREICH. Und die Dreier-Koalition? „Die Chance ist da, aber die ÖVP wird sich dagegen wehren, um nicht im rot-grünen Zangenangriff zu enden.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten