48 Prozent für die Wehrpflicht

Neue Umfrage

48 Prozent für die Wehrpflicht

Mit 48 % liegt die Wehrpflicht klar voran, das Profi-Heer erreicht 40 % Zustimmung.

Die neueste Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH lässt die Wehrpflicht-Befürworter jubeln.

Die österreichweite Stimmung vor der Volksbefragung läuft weiter klar Richtung Wehrdienst: Laut Gallup würde es diesen Sonntag eine 48:40%-Mehrheit pro Wehrpflicht geben. 12 % der Wähler sind noch unentschlossen -vorwiegend Frauen und Junge.

Weil die Unentschlossenen stärker zum Profiheer tendieren, würde eine Hochrechnung aller Wähler derzeit 53 % zu 47 % pro Wehrpflicht ergeben.

Allerdings: Nur 42 % der Österreicher wollen "sicher" zur Abstimmung gehen. "Sicher" gehen vor allem die Befürworter der Wehrpflicht: Ältere über 50, Männer und Bewohner im ländlichen Raum.

Rechnet man -richtigerweise -nur das Ergebnis der "sicheren" Wähler hoch, ergäbe sich sogar eine fulminante Mehrheit von 58 % zu 42 % für die Wehrpflicht.

Allerdings: In Wien hat sich ein dramatischer Umschwung ereignet. Hier legt das Berufsheer über die Weihnachtsfeiertage von 42 % auf 50 % zu - erreicht dieser Trend ganz Österreich, ist das Rennen noch offen.

© oe24
48 Prozent für die Wehrpflicht
× 48 Prozent für die Wehrpflicht
Die neueste Gallup-Umfrage (800 tel. Interviews)

 

In Wien ist Profi-Heer voran!


In den Details ist die neue Gallup-Umfrage sensationell: Wien ist klar pro Berufsheer, die Länder retten die Wehrpflicht.

Zielgruppen. Damit hat niemand gerechnet: Die neue Gallup-Umfrage zeigt ein in der Wehrpflicht-Frage völlig gespaltenes Land.

  • Erstmals hat das Berufsheer in Wien eine klare Mehrheit: 50 % der Wiener sind für ein Profi-Heer, nur 36 % für die Wehrpflicht. Das ist ein Swing von 16 % in nur drei Wochen.
  • Genau gegensätzlich das Ergebnis in Niederösterreich: 58 % votieren in Pröll-Country für die Wehrpflicht, nur 32 % für ein Berufsheer.
  • Klare Mehrheiten von über 50 %für die Wehrpflicht und nur knapp 40 % für ein Profi-Heer gibt es auch in Salzburg, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg.
  • In Kärnten und der Steiermark steht es unentschieden.
  • Eine enorme Mehrheit von 60 % zu 30 %f ür ein Profi-Heer gibt es bei den traditionell VP nahen Opinion Leadern -leitenden Angestellten, Selbstständigen, Freiberuflern.
  • Eine 62-zu-32-Mehrheit für die Wehrpflicht dagegen bei den SP-nahen Arbeitern.
  • Generell sind in der SPÖ bereits 62 % für das Profiheer, aber noch 28 %pro Wehrpflicht.
  • Bei der ÖVP freilich sind bereits 75 % der Stammwähler für die Wehrpflicht, nur noch 14 % für ein Berufsheer.
  • Bei der FPÖ votieren nur 59 % laut Parteilinie für die Wehrpflicht, bei den Grünen 59 % für ein Berufsheer.
     

VIDEO: Wir haben Österreich auf der Strasse zu ihrer Meinung befragt

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten