Bundesheer plant SAAB zu ersetzen

Neuanschaffung

Bundesheer plant SAAB zu ersetzen

Die SAAB-105-Flugzeuge haben ausgedient - Zusätzlich zum Eurofighter kommen neue Flieger. Der Ankauf von 400 Geländewagen läuft auch schon.

Das Österreichische Bundesheer plant die Anschaffung neuer Flugzeuge. Die SAAB-105-Flugzeuge, die jahrzehntelang in Verwendung waren, haben ausgedient und sollen durch neue Flugzeuge ersetzt werden.

Zusätzlich zu Eurofighter
Neben dem Eurofighter möchte man vor allem Flugzeuge kaufen, die sowohl der Luftraumüberwachung, als auch der Pilotenausbildung dienen sollen. Dabei hat man vor allem zwei Modelle in die engere Auswahl genommen. Einerseits Flugzeuge des italienischen Herstellers Aermacchi, andererseits britische Hawks.

Offen ist noch, ob die Maschinen gekauft oder geleast werden sollen. Die Entscheidung darüber soll Mitte des Jahres fallen.

200 Mio. Euro für "Allschutz"-Fahrzeuge
SPÖ-Verteidigungsminister Norbert Darabos hat unterdessen auch die Ausschreibung eines Teils von geplanten Fahrzeug-Ankäufen angekündigt. Das Bundesheer soll zunächst 145 gepanzerte "Allschutz"-Fahrzeuge und 103 ungepanzerte Mehrzweckfahrzeuge bekommen. Das Volumen dieses Auftrags wird von Experten mit etwa 200 Millionen Euro angegeben. Insgesamt sollen es schlussendlich 400 Neuwagen sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten