Video zum Thema Strache: Trauer um Familienhund "Odi"
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tragödie um Familienliebling "Odi"

Hunde-Drama bei Strache

Wien. „Und dann ist da plötzlich diese unfassbar schmerzhafte Stille“, schreibt FPÖ-­Vizekanzler Heinz-Christian Strache am Mittwoch auf ­Facebook. Er und Ehefrau Philippa mussten sich von ihrer geliebten Hündin „Odi“ verabschieden. „Sie hinterlässt eine unfassbar große Lücke. Mit Worten können wir nicht beschreiben, wie viel Odi uns gegeben hat“, so Strache.

Kleiner Bruder. Die 11-jährige italienische Doggendame sei für die Straches ein „treues Familienmitglied“ gewesen, erzählt der Blaue. „Wir haben in den letzten Tagen so ­gehofft und gebangt, aber Odi schafft es nun nicht mehr, ihren kleinen Bruder kennenzulernen.“ Gemeint ist freilich das erste gemeinsame Kind, das das Ehepaar Strache um Neujahr erwartet.

„Terroristin“. Philippa, die erst kürzlich FPÖ-Bundestierschutzbeauftragte wurde, erzählte noch vor wenigen Wochen auf oe24.TV von ihrem geliebten Vierbeiner. Auf die Frage, ob sie selbst einen Hund habe, ließ sie lachend wissen: „Eine 50 Kilo schwere Terroristin namens Odi. Ein klassisches Einzelkind. Sie kennt sich auch beim Christian im Büro perfekt aus. Sie ist da total zu Hause und weiß, in welcher Lade die ­Leckerlis sind.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten