Kurz mit dem Zug nach München

Zur Sicherheitskonferenz

Kurz mit dem Zug nach München

Herrlich bodenständig präsentiert sich der Minister auf Facebook.

Sebastian Kurz , mit 28 Jahren der jüngste Außenminister der Welt, zeigt einmal mehr, dass er ein Politiker der etwas anderen Art ist. Er machte sich am Donnerstag mit dem Zug auf den Weg zur Münchner Sicherheitskonferenz.

Für Österreichs Außenminister, der bis Sonntag in München bleiben wird, steht dabei vor allem der Kampf gegen den Terror der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) und gegen Radikalisierung in Europa im Mittelpunkt. Zu diesen Themen wird Kurz am Freitag auch einen Vortrag im Bayerischen Landtag halten.

Am Rande der Konferenz sind mehrere bilaterale Gespräche geplant - unter anderem mit dem iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif, dem kuwaitischen Außenminister Sabah al-Khalid al-Sabah und dem palästinensischen Außenminister Riad al-Maliki. Zudem wird Kurz mit dem ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan zusammentreffen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten