Niessl:

Zu Kern-Nachfolge

Niessl: "Doskozil wäre geeignet"

Wer soll Kern als SPÖ-Chef beerben? Das sagt Burgenlands Landeshauptmann Niessl. 

ÖSTERREICH: Ihr Kollege Peter Kaiser nennt den Kern-Abgang ein Kommunikationsdesaster. Was sagen Sie?

Hans Niessl: Peter Kaiser hat oft recht. Hier besonders.

ÖSTERREICH: Fühlen Sie sich von Kern getäuscht?

Niessl: Als wir das gehört haben, war die erste Reaktion: Das kann ja nicht sein. Er war bei uns am Landesparteitag – es war für alle klar, dass er die SPÖ in die Wahl 2022 führen wird. Umso enttäuschender war es.

ÖSTERREICH: Er hat es Ihnen nicht persönlich gesagt?

Niessl: Nein, er hat viele andere auch nicht informiert.

ÖSTERREICH: Warum geht er?

Niessl: Das ist für mich nicht erklärbar.

ÖSTERREICH: Haben Sie einen Favoriten für die Nachfolge?

Niessl: Er werden ja einige Namen gehandelt  man sollte sich rasch auf eine Person einigen, die im Parlament den Standpunkt der Opposition vertritt.

ÖSTERREICH: Wäre Hans Peter Doskozil geeignet?

Niessl: Hans Peter Doskozil ist ein hervorragender Politiker im Burgenland. Er war aber auch ein hervorragender Minister – und wäre für die Bundespolitik deshalb bestens geeignet.

ÖSTERREICH: Dann könnte er aber nicht wie geplant im Februar Landeshauptmann werden. Oder geht beides?

Niessl: Meine Einschätzung ist: Er ist hervorragend im Burgenland und in der Bundespolitik. Aber er hat ja bereits gesagt, dass er im Burgenland bleibt.

ÖSTERREICH: Geht beides?

Niessl: Beides ist schwer möglich – das könnte nur eine Übergangslösung sein. Eine Dauerentscheidung wäre besser.

ÖSTERREICH: Doskozil nach Wien – dann müssten Sie aber Landeshauptmann bleiben.

Niessl: HP Doskozil hat heute klar gesagt er bleibt im Burgenland. Darüber hinaus beteilige ich mich nicht an Spekulationen.

(gü)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten