Video zum Thema Strache: "Wer fürchtet meine Rückkehr in die Politik?"
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Brisante Aktion vor FPÖ-Parteitag

Strache in neuem Video: "Wer fürchtet meine Rückkehr in die Politik?"

„Liebe Freunde, ich werde im Herzen bei euch beim Parteitag dabei sein. Glaubt mir: Ihr fehlt mir sehr“, beginnt Heinz-Christian Strache seine Grußbotschaft auf Facebook. Dann spricht der Ex-FPÖ-Obmann über „Anfeindungen und Schmutzkübel-Kampagnen“ und über das Ibiza-Video. Dieses sei „im Rahmen einer geheimdienstlichen und niederträchtigen Falle“ für Strache „ein Rufmord“. Seine Selbstkritik dabei: „Ja, es war nicht klug von mir, mich in diese Falle locken zu lassen. Aber wer lebt, der macht auch Fehler. Für meinen habe ich den höchstmöglichen Preis bezahlt.“

Dann geht Heinz-Christian Strache konkret auf das Buch der beiden Redakteure der „Süddeutschen Zeitung“ über das Video ein: „Damit ist ein Zurückrudern auf vielen Ebenen erfolgt. Aber weiterhin wird mir die Herausgabe der ganzen sieben Stunden des Videos verweigert. Was wollen diese Journalisten und die Auftraggeber der Video-Produktion verbergen?“ Und der FPÖ-Politiker stellt die Frage: „Fürchtet man die Rehabilitierung meiner Person, meinen Wiedereinstieg in die Politik? Waren wir zu erfolgreich unterwegs?“ Für ihn sei klar: „Das war alles von langer Hand geplant, es war ein gezielter Sturz einer Regierung.“

Minutenlang lobt Strache dann die Errungenschaften und Projekte der türkis-blauen Koalition und wünscht „seinen lieben Freunden“ einen „erfolgreichen Parteitag“. Der Ex-FPÖ-Chef: „Unterstützt alle die neue Parteispitze. Norbert Hofer und Herbert Kickl führen die Partei auf dem richtigen Weg weiter.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten