Insekten Burger

Aktuell

Ab heute Insekten im Essen erlaubt

Neues Gesetz erlaubt auch in der EU Einsatz von Insekten. 30 % wollen kosten!

Brüssel/Wien. Sie sollen die perfekte Antwort auf viele Probleme der Nahrungsmittel-Industrie sein. Insekten sind leicht zu züchten, haben einen hohen Nährstoffgehalt (wie Huhn, Rind, Fisch oder Schwein) und sind an sich geschmacksneutral. Schon jetzt essen weltweit täglich mehr als zwei Milliarden Menschen Insekten. In Europa werden es auch immer mehr.

Hausgrillen gefroren, getrocknet, als Pulver

Larven. Ab heute gilt ein neues EU-Gesetz. Es dürfen offiziell Hausgrillen in Lebensmitteln verwendet werden – entweder gefroren, getrocknet oder in Pulverform. Ab Donnerstag gilt das dann auch für Larven des Getreideschimmelkäfers. „Derzeit gibt es acht weitere Anträge auf die Zulassung von Insekten als Lebensmittel“, heißt es seitens der EU-Kommission.

Austro-Produkt. Das österreichische Unternehmen ZIRP bietet schon länger Snacks, aber auch Burger aus Insekten an. Gründer Christoph Thomann zu ÖSTERREICH: „Uns ist eines sehr wichtig: Wir importieren keine Insekten aus Asien, vor allem aus Umweltgründen. Sie können sehr einfach und gut in Europa gezüchtet werden.“

Übrigens: 30 % der Europäer, so Thomann, sind bereit, Insekten zu essen.