Kneissl reist nach Sarajevo

Außenministerin

Kneissl reist nach Sarajevo

Bei Treffen mit führenden Politikern wird wohl auch umstrittene FPÖ-Politik am Balkan zur Sprache kommen.

Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) absolviert am Donnerstag und Freitag ihre fünfte Auslandreise, die sie diesmal nach Bosnien führt. Im Mittelpunkt des zweitägigen Besuches werden vor allem EU-Themen stehen. Kneissl trifft führende Politiker und Religionsvertreter und besucht am Donnerstagnachmittag die österreichischen Soldaten der EUFOR-Mission.
 
Bei den Gesprächen mit Regierungschef Denis Zvizdic und Außenminister Igor Crnadak sowie einem Besuch im Staatspräsidium am Freitag möchte Kneissl über die weitere EU-Integration des Landes, aber auch die Probleme in der Region sprechen. Nach umstrittenen Aussagen von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zur kleineren bosnischen Entität, der Republika Srpska, wird sich Kneissl aber wahrscheinlich auch unangenehmen Fragen stellen müssen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten