ORF-Eklat

Bernhard ätzt über Freund-Kandidatur

Bei der Verabschiedung von Freund hatte es noch Tränen gegeben.

Bei der Verabschiedung von Eugen Freund in der Zib 2 (Ende 2013) hatte es bei Co-Moderatorin Nadja Bernhard noch Tränen gegeben, inzwischen scheinen diese bei der attraktiven Blondine aber getrocknet zu sein, denn die 38-Jährige ätzt im Society TV-Interview gegen den EU-Spitzenkandidaten der SPÖ.

"Wenn ich gewusst hätte, dass der eh in die Politik geht, wäre der Abschied nicht so tränenreich gewesen", erklärt Bernhard. "Ich möchte es nicht kritisieren, dass man in die Politik geht als Journalist, aber es führt halt unseren Berufszweig ad absurdum. Wir müssen objektiv sein und ich kann nicht unmittelbar danach die Parteilinie zu 100 Prozent vertreten."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten