Bürgermeister stirbt nach Blinddarm-OP

Große Trauer

Bürgermeister stirbt nach Blinddarm-OP

Daniel Neubauer (49) starb am Sonntag in Folge einer Blinddarm-OP.

Große Trauer in der burgenländischen Gemeinde Neuberg (Bez. Güssing). Bürgermeister Daniel Neubauer (ÖVP) ist am Sonntag im Alter von nur 49 Jahren überraschend gestorben.

Nachblutung
Neubauer begab sich in der Vorwoche mit akuten Blinddarm-Beschwerden ins Krankenhaus nach Güssing. Dort wurde er sofort operiert, es kam jedoch zu einer Nachblutung und einem Herz-Kreislauf-Stillstand. Wie die Bezirksblätter berichten habe sich der Zustand des Bürgermeisters weiter verschlechtert, wodurch Neubauer in die Klinik nach Graz überstellt wurde. Aber auch in der Klinik verschlechterte sich der Zustand des 49-Jährigen immer mehr, am Sonntag verstarb Neubauer schließlich in Graz.

Ermittlungen
Die Staatsanwaltschaft Graz hat nun Ermittlungen aufgenommen und will den Leichnam obduzieren lassen. Wie der ORF berichtet, will auch das Krankenhaus Güssing den Fall krankenhausintern überprüfen. Statistisch gesehen sind Komplikationen bei einer Blinddarm-OP sehr selten und treten nur bei ungefähr jedem 200. Patienten auf.

Seit 10 Jahren im Amt
Daniel Neubauer war seit 2006 Bürgermeister in Neuberg. Im Burgenland zeigte man sich über den plötzlichen Tod des 49-Jährigen tief betroffen. Die Amtsgeschäfte wird vorerst Vizebürgermeisterin Birgit Karner übernehmen, im Sommer soll es dann Neuwahlen geben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten