061014_burgstaller_APA

ÖSTERREICH-Interview

Burgstaller über ÖVP: 'Team der Verletzten'

Gabi Burgstaller will kommende Woche Sachthemen besprechen, Erich Haider fordert das Finanzministerium für die SPÖ.

Die Salzburger SPÖ-Landeshauptfrau Gabi Burgstaller fordert die ÖVP in einem Interview für ÖSTERREICH auf, in der nächsten Koalitionsrunde am Dienstag endlich über Sachthemen zu sprechen. Andernfalls würde sie „sehr grantig“ werden: "Wenn wir am Dienstag nicht endlich über Inhalte sprechen sondern weiter über die Vergangenheit, dann werde ich auf den Tisch hauen. "

Hochriskanter Auftritt
Die erste Runde am vergangenen Freitag hat Burgstaller als "hochriskanten Auftritt" der ÖVP erlebt. Innerhalb der ÖVP gebe es "sehr große Differenzen". Burgstaller wörtlich in ÖSTERREICH: "Ich kenne viele, die die Zusammenarbeit wollen. Schade ist, dass die eher nicht im Verhandlungsteam vertreten sind. Ich wundere mich, dass Zukunftshoffnungen wie Josef Pröll im Team fehlen. Ich habe die ÖVP-Verhandler als kein offensives, kein optimistisches Team erlebt. Das ist ein Team der Verletzten, ein Team, das zurück schaut und leider nicht nach vorne."

Haider fordert SPÖ-Finanzminister
Der oberösterreichische SPÖ-Chef Erich Haider weist in einem Interview für ÖSTERREICH Begehrlichkeiten der ÖVP nach einem schwarzen Finanzminister in einer künftigen großen Koalition zurück. Haider wörtlich: " Der Finanzminister ist der wichtigste Mitarbeiter des Bundeskanzlers. Den muss auf jeden Fall die SPÖ stellen. Das Ziel von der SPÖ - nichts ohne Gegenfinanzieren und keine neuen Schulden - ist eine ganz klare Ansage, mit der die ÖVP können muss."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten