Hans Jörg Schelling

Koalition

Crashkurs um die Steuer- Reform

Artikel teilen

Am 17. 12. startet die Regierung die Verhandlungen zur Steuerreform.

Acht Stunden lang dauerte am Freitag die letzte Sitzung der Steuerreform-Kommission. Der Rohbericht der Experten zeigt: Die am Mittwoch startenden ­politischen Verhandlungen unter SPÖ-Kanzler Fayman und ÖVP-Vize Mitterlehner werden extrem hart.

  • Dienstautos. Wie ÖSTERREICH bereits berichtete, können künftig nur noch CO2-arme Firmenwagen günstig mit 1,5 % der Anschaffungskosten versteuert werden, wenn das Auto auch privat genutzt wird.
  • Pendler. Im Papier wird die Zusammenlegung von großer und kleiner Pendler­pauschale vorgeschlagen. Bund und Länder sollen Förderungen besser abstimmen, berichtet der Standard.
  • Spenden. Die Absetzbarkeit von Spenden ist laut Experten schwer zu verwalten. NGOs sollen anders gefördert werden.

Knackpunkt bleiben die Vermögens- und Erbschaftssteuern. Die Anhebung des Mehrwertsteuersatzes will die ÖVP erst in der politischen Gruppe diskutieren

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo