Kickl setzt weiteren Rechtsrutsch in FPÖ um

Politik-Insider

Kickl setzt weiteren Rechtsrutsch in FPÖ um

Blaue Welt rückt noch weiter nach rechts. Landbauer als Vize als klares Signal.

Die FPÖ positioniert sich unter Herbert Kickl als neuem FPÖ-Chef noch weiter rechts.

Auch, dass Kickl den niederösterreichischen FPÖ-Chef Udo Landbauer als Stellvertreter nominiert hat, ist eindeutig als Zeichen zu verstehen.

Den ganzen Politik-Insider lesen Sie HIER mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten