Werner Faymann; Michael Spindelegger

Salzburg-Wahl

Lostag für Faymann und Spindelegger

Nervosität der Regierungsspitze vor Wahlen in Salzburg.

Den Samstag verbrachten sowohl Werner Faymann als auch Michael Spindelegger im Kreis ihrer Familien. Die Nervosität der Regierungsspitze war freilich trotzdem groß. Die heutige Landtagswahl in Salzburg wird schließlich auch zum Lostag für die Bundesregierung in Wien:

Wer immer heute als Erster durch die Wahlziellinie geht, hat die bessere Ausgangslage für die Nationalratswahl im Herbst. In der ÖVP zeigte man sich gestern bereits erstaunlich siegessicher: „Das schaffen wir. Wir werden Erste“, frohlockte ein VP-Spitzenmann.

Angst vor Parteidebatten in SPÖ und ÖVP

In den roten Reihen war die Stimmung gestern dafür umso angespannter. Das präventive Bemühen der Roten: „Die Salzburg-Wahl hat nichts mit dem Bund zu tun.“

Allerdings wird der Ausgang der Wahl die Stimmung in den Parteien prägen: Sollte die ÖVP Nummer zwei bleiben, wäre der schwarze Katzenjammer groß. Denn dann wäre die kleine Erfolgsserie – Heeresbefragungssieg, Absolute in Niederösterreich – fünf Monate vor der Nationalratswahl perdu. Sollte die SPÖ hingegen nur die Silbermedaille einfahren, würde das Raunzen in den SPÖ-Reihen plötzlich sehr laut werden …

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



<spunQ:Image id="100976242"/>



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten