Nach ÖSTERREICH-Story: Hofers Asfinag-Aufsichtsrat abberufen

Politik-Insider

Nach ÖSTERREICH-Story: Hofers Asfinag-Aufsichtsrat abberufen

Artikel teilen

Der Politik-Insider von Isabelle Daniel.

Causa. Nachdem ÖSTERREICH berichtet hatte, dass die Korruptionsstaatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Geschenkannahme im Fall der Bestellung von Siegfried Stieglitz zum Asfinag-Aufsichtsrat durch Norbert Hofer dessen Auslieferung beantragt hat, hat die grüne Infrastrukturministerin Leonore Gewessler Stieglitz nun abberufen.
 
Die Korruptionsstaatsanwaltschaft will nach Aufhebung der Immunität ermitteln, ob es einen Zusam­menhang von zwei Spenden von Stieglitz an den FPÖ-nahen Verein „Austria in Motion“ und seine Nominierung durch Hofer gab.
 
FPÖ-Chef Hofer bestreitet die Vorwürfe ebenso wie Stieglitz. Ausschlaggebend für den Verdacht der Ermittler dürften dabei ­neben Zahlungsflüssen im zeitlichen Konnex auch Chat-Protokolle von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache über diesen Bestellungsvorgang sein. Es gilt die Unschuldsvermutung.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo