Spindelegger will Faymann attackieren

Politik-Insider

Spindelegger will Faymann attackieren

Spindel­egger nimmt Faymann ins Visier.

Kritik. Heute hält die ÖVP ihre Klubklausur in feudalem Rahmen ab. Höhepunkt der Veranstaltung in der Hofburg: VP-Vizekanzler Michael Spindelegger wird seine programmatische Rede halten, die zeitgleich Startschuss für den Nationalratswahlkampf ist. Und dabei wird der VP-Chef auch seinen Koalitionspartner – insbesondere Werner Faymann – durch den Kakao ziehen, berichten VP-Strategen. Spindel­egger wird die SP-Wahlplakate als „retro“ bezeichnen und den SP-Spruch „stille Hand“ als „gefährlichen Stillstand“.

 

,SPÖ erstellt Dossier gegen Stronach: „Verfehlte Werte“

Angriff. Frank Stronach ist schon wieder auf dem Weg nach Kanada. Die SPÖ hat dem 80-jährigen Parteichef jetzt gar ein eigenes Dossier gewidmet. Darin – es liegt ÖSTERREICH vor – wird das Parteiprogramm des Team Stronach auseinandergenommen. Unter dem Titel „Verfehlte Werte“ wird auf Stronachs Leitspruch – die „Wahrheit sagen“ – eingegangen: „Stronach selbst hatte die Offenlegung seines Steueraktes versprochen. Bis jetzt wartet die Öffentlichkeit darauf.“
Und die SPÖ-Strategen schreiben weiters: „Die geforderte Transparenz müsste Stronach auch bei den öffentlichen Förderungen von 185 Millionen Euro für seine Magna-Gruppe vorleben.“

 

Strasser Vorbild für Snowden?

Zuspruch. Der „Spitzelskandal“, den Ex-NSA-Mann Snowden aufdeckte, gibt dem (nicht rechtskräftig) verurteilten Ex-Innenminister Strasser Auftrieb. Auf Facebook behauptet er: „Seit mehr als zwei Jahren wurde ich ausgelacht und an den Pranger gestellt, weil ich genau das, was durch Snowden ans Tageslicht kommt, festgemacht habe.“

Ihre Meinung an: i.daniel@oe24.at

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten