Van der Bellen raucht nun wieder

Van der Bellen raucht nun wieder

Die Sucht hat den grünen Professor wieder eingeholt. Der berühmteste Raucher Wiens

Im Juni 2012 hatte Alexander Van der Bellen nach 50 Jahren seine letzte Zigarette ausgedämpft. Er hatte nach mindestens zwei Packerl pro Tag nicht aufgehört, weil ihm die diversen Gesundheitsapostel so Angst gemacht hatten, sondern weil er die Sucht leid war.

Nun ist der ehemalige grüne Bundessprecher und nunmehrige Wiener Gemeinderat rückfällig geworden. Seit geraumer Zeit sieht man „Sascha“ wieder mit seinem berüchtigten Markenzeichen – der Zigarette.

Als er vor einem Jahr, mittels Frontalvortrag um 350 Euro die Sucht aufgegeben hatte, meinte er: „Ich lasse mir ein Hintertürl offen. Ich kann ja mit 75 wieder anfangen.“ Van der Bellen ist 69 Jahre alt. Seine Rückfälligkeit hat er mit einem prominenten Österreicher gemeinsam: Sigmund Freud kam von der Kokainsucht los. Zum Nikotin griff er bis zu seinem Tod.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten