Das ist das skurrilste Wahl-Plakat Österreichs

Liste JETZT setzt auf Schweine

Das ist das skurrilste Wahl-Plakat Österreichs

Artikel teilen

Liste-Jetzt-Kandidat Martin Balluch setzt auf Schweine. 

Der Wahlkampf für die Nationalratswahl am 28. September läuft langsam so richtig an.  Auch die Liste JETZT versucht – trotz schlechter Umfragewerte –, noch einmal den Einzug ins Parlament zu schaffen. Parteigründer Peter Pilz will es noch einmal wissen und wird abermals Spitzenkandidat. Hinter ihm steht auf der Bundesliste Parteichefin Maria Stern, gefolgt von der Abgeordneten Daniela Holzinger und Verwaltungsjuristin Susanne Giendl. Auf Platz fünf kandidiert als politischer Quereinsteiger Tierschützer Martin Balluch.
 

Wenn Schweine wählen könnten

Der Tierschutzaktivist sorgt nun auch für das wohl skurrilste Wahl-Plakat Österreichs. Mit dem Slogan „Schweine würden Martin Balluch wählen“ wirbt der 54-Jährige auf Facebook. Balluch verspricht dabei eine Stimme für den Tierschutz.
 
Martin Balluch setzt sich als Obmann des Vereins gegen Tierfabriken (VGT) für Tierschutz und Tierrechte ein. Österreichweit bekannt wurde er 2008, als er im Zuge der sogenannten „Tierschutzcausa“ wegen des Vorwurfs der Bildung einer kriminellen Organisation festgenommen wurde.   
Video zum Thema: Fellner! Live: Tierschutzaktivist Balluch für Liste "Jetzt"
 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo