Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

5 € mehr pro Tank - Kickl greift Türkis-Grün an:

"Die Diesel-Verteuerung ist eine Riesensauerei"

Harte Reaktion auf die türkis-grünen Pläne: FPÖ-Klubchef Herbert Kickl wettert gegen die geplante Abschaffung des Diesel-Steuerprivilegs. Damit wird jede Diesel-Pkw-Tankfüllung um 5 € teurer.

Ganz offen sagte der grüne Verkehrssprecher, dass das bisher in Österreich geltende Diesel-Privileg unter der neuen türkis-grünen Bundesregierung abgeschafft wird. Wie berichtet, wird sich dann für Diesel-Pkw-Besitzer jeder Liter um etwa 10 Cent verteuern, jede Tankfüllung (50 LIter) um sogar fünf Euro. Für die Zehntausenden Pendler oder Frächter wäre diese Teuerung schmerzhaft.

Kickl: "Schallende Ohrfeige für Autofahrer"

Im Gespräch mit ÖSTERREICH kritisiert jetzt FPÖ-Klubchef Herbert Kickl scharf diese Maßnahme von Türkis-Grün: "Das ist eine einzige Abkassiererei der Autofahrer unter einem Öko-Deckmäntelchen. Diese  neue Regierung greift in die Taschen der Klein- und Mittelverdiener, die Abzocke trifft vor allem Pendler hart, die auf ihr Auto angewiesen sind." Für Kickl ist diese Änderung eine "Riesensauerei und eine schallende Ohrfeige für die Autofahrer". Der FPÖ-Klubchef wörtlich: "Viele Österreicher haben sich ja ein - im Vergleich zu einem Benziner - in der Anschaffung teureres Auto zugelegt, weil sie davon ausgegangen sind, dass sie dank der steuerlichen Begünstigung am Ende damit doch billiger fahren."

Auch deutliche Kritik von der SPÖ

Auch die SPÖ kommt in den Oppositions-Modus, Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch formuliert aber etwas vorsichtiger als Kickl: "Offenbar sind sich die beiden Regierungsparteien nicht einig, es gibt keinen gemeinsamen Regierungsvorschlag zur Abschaffung des Diesel-Privilegs. Wir erleben auch hier eine Regierungspolitik der zwei Zungen." Und Deutsch stellt Kanzler Kurz und Vizekanzler Kogler die Frage: "Wo bleiben bitte die ökosoziale Steuerreform und sozial verträgliche Maßnahmen?"

© TZOe MFellner

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten