Entacher salutiert am Freitag ab

Pension

Entacher salutiert am Freitag ab

Festakt mit 200 bis 300 geladenen Gästen in der Maria-Theresien-Kaserne.

Wäre Norbert Darabos (SPÖ) noch Verteidigungsminister, wäre der Freitag wohl ein Freudentag für ihn: Sein Intimfeind Generalstabschef Edmund Entacher verabschiedet sich in die Pension. Bereits im Vorhinein bekriegten sich die beiden wegen seiner Abschiedsparty. Eine große Parade zu Entachers Ehren sagte Darabos ab.

Dem scheidenden General wird am Freitag aber bestimmt nicht langweilig. Sein Tagesprogramm kann sich sehen lassen:

  • Um 10.45 Uhr findet ein Festakt im Verteidigungsministerium mit Neo-Minister Gerald Klug statt.
  • Entacher erhält Ehren von höchster Stelle: Bundespräsident Heinz Fischer verleiht ihm einen Orden, anschließend findet ein Mittagessen statt.
  • Innenministerin Johanna Mikl-Leitner verabschiedet sich von Entacher um 14.30 Uhr in der Hofburg.
  • Am Abend lädt Entacher ab 18 Uhr zu einer Party in die Maria-Theresien-Kaserne. 200 bis 300 Festgäste werden erwartet.

Erst einmal Urlaub
Im Gespräch mit ÖSTERREICH denkt Entacher bereits über seine Zukunft nach: „Für einen echten Plan habe ich bisher weder die Zeit noch die Nerven gehabt. Aber ein bis drei Wochen Mußegang werde ich mir jetzt schon gönnen.“ Ob er enttäuscht ist, dass seine Verabschiedung nicht im großen Rahmen stattfindet? „Dieser Festakt wäre eigentlich die Norm gewesen. Aber da waren solche Zwischentöne dabei, dass ich gesagt habe: Ich will das so nicht. Diese Feier ist aber auch ganz ansehnlich“, freut sich En­tacher.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten