Erdogan-Schutz kostet 500.000 Euro

Rede zu Fronleichnam

Erdogan-Schutz kostet 500.000 Euro

Rund eine halbe Million Euro dürfte der Polizei-Einsatz zum Schutz von Erdogan kosten.

Die Planungen für den Wahlkampf-Auftritt des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdogan gehen ins Finale. Heute wollen Polizei und Magistrat entscheiden, wie der Auftritt in der Albert-Schultz-Eishalle in Wien-Kagran abgewickelt werden kann – immerhin werden 10.000 Fans erwartet.

Klar ist: Es wird ein Großaufgebot an Polizei nötig sein. Laut Polizeisprecherin Barbara Riehs plant die Polizei „wie für einen Staatsbesuch“. Dabei wird der AKP-Premier zumindest nach aktuellem Stand keinen Politiker treffen.

Erdogan soll am Donnerstagvormittag in Wien landen – die Jubiläumsveranstaltung des türkischen Vereins „UETD Austria“ ist für 12 Uhr mittags geplant.

Gegen-Demonstrationen sehr wahrscheinlich
Da auch mit Gegendemonstrationen zu rechnen ist, werden Hunderte Beamte im Einsatz sein. Wie ÖSTERREICH aus Polizeikreisen erfuhr, wird die Sache nicht billig: Rund eine halbe Million werde es schon kosten, so ein hoher Polizeibeamter zu ÖSTERREICH.

Erdogan wirbt in Wien um die Stimmen von Austro-Türken für die Präsidentschaftswahlen. Außen­minister Kurz hatte den Premier gewarnt, keinen Keil zwischen Zuwanderer und Österreicher zu treiben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten