Ex–BVT–Abteilungsleiter in der Causa Wirecard festgenommen

Paukenschlag

Ex–BVT–Abteilungsleiter in der Causa Wirecard festgenommen

Die Wirecard–Affäre erschüttert jetzt auch ehemalige Beamte im österreichischen Verfassungsschutz.

Ein Ex–BVT–Abteilungsleiter wurde jetzt festgenommen, der Haftbefehl liegt ÖSTERREICH vor. Der Mann galt als möglicher Autor eines Dossiers über das BVT, das Ex–FPÖ–Innenminister Herbert Kickl und die Korruptionsstaatsanwaltschaft veranlasst hatten Razzien gegen führende BVTler zu machen, die nachträglich als unrechtmäßig deklariert wurden.
 
Die Staatsanwaltschaft Wien hatte den Haftbefehl gegen den karenzierten Abteilungsleiter wegen des „dringenden Tatverdachts... nebenberuflich für die Wirecard AG tätig waren“ erlassen. Der Festgenommene sowie „andere noch auszuforschende Mitarbeiter des BVT“ sollen „personenbezogene Daten“ an Wirecard weitergegeben haben. Den Auftrag dafür sollen sie mutmaßlich von Jan Marsalek erhalten haben. 
 

Bei Flucht geholfen

Auch gegen einen Ex–FPÖ–Politiker wurde ein Haftbefehl erlassen. Beide sollen, berichtet Der Standard, Marsalek bei dessen Flucht geholfen haben.
 
Damit bricht nun auch die gesamte BVT–Causa erneut auf. Und könnte für die damaligen Treiber ein dramatisches Nachspiel haben. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten