Faymann gegen Olympia-Boykott

Spiele in Sotschi

Faymann gegen Olympia-Boykott

Kanzler oder Präsident Fischer werden in Russland dabei sein.

"Ich bin dafür, dass auch Österreich bei den Olympischen Spielen in Sotschi vertreten ist", betonte Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) nach dem EU-Gipfel am Freitag in Brüssel. Er habe mit Bundespräsident Heinz Fischer einen Termin vereinbart und dabei werde festgelegt, "ob er oder ich Österreich dort vertreten werden".

Faymann sagte, er sehe die Olympischen Spiele "nicht als eine Veranstaltung an, wo man durch Abwesenheit irgendwas demonstriert". Olympische Spiele seien "dazu da, dass man dort auch auftritt. Deshalb muss man nicht seine Meinung wechseln, wenn man die Grenze überschreitet".

Sportminister Gerhard Klug (SPÖ) will nach eigenen Angaben bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste dabei sein. "Ich für mich persönlich halte ich es für eine durchaus vertretbare Vorgangsweise, Frankreich geht einen analogen Weg", so der Minister am Donnerstag in Wien.


© oe24
Faymann gegen Olympia-Boykott
× Faymann gegen Olympia-Boykott


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten