Figl-Rap: Spindelegger will Entschuldigung

Straches Wahl-Rap

Figl-Rap: Spindelegger will Entschuldigung

FPÖ-Wahlkampf-Song ist "unwürdig" und einen "Missbrauch".

Im Streit um den "Figl-Rap" von FPÖ-Chef Strache meldet sich jetzt auch ÖVP-Chef und Vizekanzler Michael Spindelegger zu Wort. Gegenüber ÖSTERREICH sagt Spindelegger: "Die historische und persönliche Integrität des großen Staatsmann und ÖVP-Mitbegründers Leopold Figl Leopold für solche Zwecke zu missbrauchen und zu vereinnahmen, ist mehr als unwürdig."

Das Wirken Leopold Figls sei "unter der christlich-sozialen Prämisse von Freiheit und Menschlichkeit gestanden, geleitet vom Glauben an ein geeintes Europa", so Spindelegger. "Nationalismus und Populismus waren Leopold Figl fremd." Die FPÖ-Spitze sei dazu angehalten, "sich bei der Familie Figl zu entschuldigen".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten