Für alle winkt jetzt größeres Lohn-Plus

Heute sind Handel & Beamte dran

Für alle winkt jetzt größeres Lohn-Plus

Nach den Metallern können auch andere Branchen auf ein sattes Lohnplus hoffen.

Im Schnitt 3,46 % – die Metaller erzielten am Sonntag das höchste Lohnplus der vergangenen Jahre. Wifo-Experte Thomas Leoni sieht gegenüber ÖSTERREICH sehr wohl eine Signalwirkung für die anderen Branchen: „Die Abschlüsse dürften zum Beispiel im Handel schon über denen der vergangenen Jahre liegen.“ Die Handelsangestellten beispielsweise hatten letztes Jahr ein Plus von 2,35 %.

  • Handel. Für sie geht es heute weiter: Wirtschaft und GPA verhandeln für rund 500.000 Beschäftigte den neuen Kollektivvertrag.
  • Beamte. Im Büro von Vizekanzler HC Strache wird ebenfalls heute ab 17 Uhr um das Plus für eine halbe Million Staatsdiener (Bund, Länder, Gemeinden) gepokert. Ein Abschluss um die 3 % schon heute ist denkbar.
  • Eisenbahner. Morgen, Mittwoch, wird die Sache härter: ÖBB und Co. haben die Gehälter um 3 % angehoben, doch der Gewerkschaft Vida ist das zu wenig. Nach einem Mitgliedervotum droht sie mit Streik.(gü)

Von Lohnerhöhung bleibt nur 0,75 %

3,46 % plus im Schnitt – diese Lohnerhöhung ist beachtlich. Wifo-Experte Thomas Leoni rechnet aber vor, dass die reale Lohnerhöhung, also Inflation weggerechnet, lediglich 1,5 % beträgt. Nicht die einzig schlechte Nachricht: Je nach Steuerklasse holt sich der Finanzminister davon bis zur Hälfte (also 0,75 %) über die kalte Progression.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten