Häupl: "Fordere neues Wiener
 Polizeikonzept"

Rathaus

Häupl: "Fordere neues Wiener
 Polizeikonzept"

Der Bürgermeister will ein neues Sicherheitskonzept „für eine wachsende Stadt“.

Spätestens seit den Krawallen in der City am Abend des Akademiker-Balls reicht es Bürgermeister Michael Häupl. „Er will nicht länger zuschauen, wie das schwarze Innenministerium seine rote Stadt kaputt spart – auf Kosten der Sicherheit“, heißt es aus Häupls direktem Umfeld. Dem Bürgermeister gehe es nicht mehr nur um eventuelle Wachzimmer-Schließungen oder um die vertraglich vereinbarten zusätzlichen 1.000 Polizisten für Wien. „Ich fordere ein neues Polizeikonzept für die Stadt“, so Häupl.

In Wien werden Stadtteile – etwa die Seestadt Aspern – aus dem Boden gestampft. Die Stadt wächst um jährlich 15.000 Menschen. „Bisherige Polizei-Reformen haben in Wien nichts verbessert“, grantelt Häupl. Er wolle zuerst das neue Konzept sehen und erst dann über die vom Innenministerium angeregten Wachzimmer-Schließungen diskutieren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten