Häupl: Neues Leben im Haus am See

In Neufeld

Häupl: Neues Leben im Haus am See

In Wien will Häupl im Wissenschaftsfonds arbeiten, in Neufeld das Leben genießen.     

Seinen Abschied aus der Politik gestaltet Michael Häupl unspektakulär – sobald heute sein Part erledigt ist, wird ihn seine Frau Barbara Hörnlein abholen. Ob er zu den diversen „Man bringe den Spritzwein“-Partys geht, ist ungewiss. Am Freitag will er erstmals trotz Landtagssitzungstag im Rathaus ausschlafen. Später übergibt er den Stadtschlüssel an Michael Ludwig, dann geht es zu einer privaten Geburtstagsfeier eines befreundeten Baumeisters in NÖ, schließlich weiter ins Haus seiner Ehefrau Barbara Hörnlein am Neufelder See – zum ersten Weekend seit Jahrzehnten, an dem er telefonisch nicht rund um die Uhr erreichbar ist.

„In Neufeld werde ich das Leben genießen, Sport treiben, einkaufen gehen und da ist dann auch ein G’spritzter beim Tratschen drin“, freut sich Häupl über eine geruhsame Zukunft – „sicher nicht als Polit-Balkonmuppet“ – in der Heimat des ehemaligen Kanzlers Fred Sinowatz.

Häupl wird wie viele Neufelder auch nach Wien pendeln, weil er dort als Präsident des Wiener Wissenschaftsfonds weiter arbeitet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten