Häupl-Sohn wird Präsident des Schachverbands

Bernhard Häupl

Häupl-Sohn wird Präsident des Schachverbands

Bernhard Häupl ist seit Jahren in der Wiener SPÖ-Jugend engagiert.

Der Sohn des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl, Bernhard Häupl, ist nun Präsident - des Wiener Schachverbandes. Der 28-Jährige bestätigte der APA am Montag einen entsprechenden Bericht der Floridsdorfer Zeitung (DFZ). Er folgt in dieser Funktion auf Christian Hursky, der Österreichischer Verbandspräsident werden soll.

Bernhard Häupl spielt nicht nur - seit seiner Schulzeit - Schach, sondern widmet sich auch deutlich kräfteraubenderen Sportarten. Er betreibt Kraftdreikrampf, sein Bestwert beim Bankdrücken liegt laut dem Bericht bei 195 Kilogramm. Als eine der ersten Maßnahmen als Schachpräsident hat er ein Comeback der Schachinsel am Wiener Donauinselfest angekündigt.

Politische Ambitionen hat der Stadtchef-Sprössling aber ebenfalls: Er engagiert sich seit Jahren in der Wiener SPÖ-Jugend.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten