Kärnten hebt Lkw-Fahrverbot für Samstag auf

Frächterstreik

Kärnten hebt Lkw-Fahrverbot für Samstag auf

Schwerfahrzeuge dürfen bis Mitternacht unterwegs sein.

Der Frächterstreik in Italien ist zwar am Mittwochabend beendet worden, doch die Staus haben sich auch am Donnerstag noch nicht aufgelöst. Um heimischen Lkw-Fahrern die Situation zu erleichtern, hat Kärntens Verkehrslandesrat Gerhard Dörfler (B) daher das Wochenendfahrverbot kurzfristig teilweise aufgehoben.

Unabsehbar, wann Lkw-Fahrer weiterfahren
Das Fahrverbot ist am Samstag außer Kraft gesetzt worden, Schwerfahrzeuge können also bis Mitternacht unterwegs sein. Es sei nicht absehbar, wann die in Italien "gestrandeten" Lkw-Fahrer ihre Fahrt fortsetzen könnten, daher habe er sich zu dieser Maßnahme entschlossen, erklärte Dörfler: "Die Fahrer sollten wenigstens den Sonntag daheim bei den Familien verbringen können und nicht aufgrund des Fahrverbotes dann nach den Staus in Italien auch noch vor der österreichischen Grenze stehen müssen."

Diese Maßnahme sei auch im Interesse der Wirtschaft notwendig, um eine problemlose Rückreise zu ermöglichen und auch Zeit zum Be- und Entladen zur Verfügung zu haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten