Klosterneuburg: ÖVP verliert die Absolute

Gemeinderatswahlen 2015

Klosterneuburg: ÖVP verliert die Absolute

In der drittgrößten Gemeinde Niederösterreichs hat die ÖVP stark verloren.

Schwerer Schlag für den jungen ÖVP-Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager in Klosterneuburg: Seine ÖVP verlor knapp acht Prozentpunkte und hat jetzt nur noch 47,5 %. Damit erreicht die ÖVP nur noch 20 der insgesamt 40 Mandate im Gemeinderat – ein Paukenschlag in der größten Wiener Umlandgemeinde. Schmuckenschlager muss sich also einen Koalitionspartner suchen. Verloren hat aber auch die SPÖ – zulegen konnten FPÖ und Grüne.

Schmuckenschlager hatte sich dafür stark gemacht, in der Klosterneuburger Magdeburg-Kaserne 100 Asylwerber unterzubringen.

Das Ergebnis der Gemeinderatswahl im Detail:

© oe24
Klosterneuburg: ÖVP verliert die Absolute
× Klosterneuburg: ÖVP verliert die Absolute



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten