Kopf an Kopf um Platz 1

Wien-Wahl 2015

Kopf an Kopf um Platz 1

Die Gemeinderatswahl in der Bundeshauptstadt wird zu einem Bürgermeister-Duell.

In nicht einmal mehr einem Monat – am 11. Oktober – findet die Wien-Wahl statt, und die Parteien starteten bereits in die heiße Phase des Wahlkampfs. Vor allem für Bürgermeister und SPÖ-Spitzenkandidat Michael Häupl geht es um viel, er lud am Samstag zum Tag der offenen Tür ins Rathaus und holte sich Unterstützung ­seiner Fans. Seine Partei kommt in der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage von Gallup (400 Befragte, 1. bis 4. September) auf nur 34 Prozent. Heinz-Christian Straches FPÖ ist mit 32 Prozent knapp dahinter. Sein Coup, die von der ÖVP abgesägte Bezirksvorsteherin der City ­Ursula Stenzel aufzustellen, könnte ihm noch entscheidende Stimmen bringen.

Während die ÖVP weiter verliert, können die mitregierenden Grünen auf ein Plus hoffen: In der aktuellen Umfrage schwächeln sie zwar, kommen aber auf 13 Prozent.

© TZ Österreich
Kopf an Kopf um Platz 1
× Kopf an Kopf um Platz 1

Pühringer zittert vor FPÖ

In Oberösterreich geht der Wahlkampf schon ins Finale. Die Landtagswahlen finden am 27. September statt, und ein politisches Erdbeben scheint unausweichlich. Die FPÖ wird erstmals auf Platz 2 kommen.

© TZ Österreich
Kopf an Kopf um Platz 1
× Kopf an Kopf um Platz 1

 


Die ÖVP von Landeshauptmann Josef Pühringer bleibt laut der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte, 18. bis 21. August) mit 38 Prozent vorne, verliert aber stark im Vergleich zur letzten Wahl.

Spannend wird, wen Pühringer als Koalitionspartner wählt. Die Grünen unter Rudi Anschober schwächeln in den Umfragen, eine Fortsetzung von Schwarz-Grün ist offen. Eine Koalition mit den Freiheitlichen hätte eine komfortable Mehrheit – und wird von Pühringer nicht ausgeschlossen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten