'Linke Weiber ausknocken': Wirbel um rechten Sticker in NÖ

Bruck an der Leitha

'Linke Weiber ausknocken': Wirbel um rechten Sticker in NÖ

Mitten in der Diskussion um Gewalt gegen Frauen sorgt ein gewaltverherrlichender Aufkleber für Empörung.

Die Welle der Gewalt gegen Frauen schockt derzeit das ganze Land. Allein fünf Frauenmorde in den ersten Wochen des neuen Jahres ließen auch die Politik aufhorchen. Die Regierung will nun mit neuen Maßnahmen zum Schutz von Frauen dieser Gewalt entgegenwirken.

Gewaltverherrlichender Sticker sorgt für Wirbel

Mitten in dieser so wichtigen Debatte sorgt nun ein Sticker in Bruck an der Leitha für Aufsehen. "Linke Weiber ausknocken - immer und überall" - Dieser Aufruf zur Gewalt gegen Frauen klebt an einer Säule am Körnerplatz, wie die "NÖN" online berichtet. Auf dem Sticker ist eine Frau zu sehen, über die Blut herunterrinnt. Von rechts zeigt eine Männerfaust auf die Frau.

Zwar wurde der Aufkleber mittlerweile so zerkratzt, dass er nicht mehr erkennbar ist, aber schlägt weiterhin hohe Wellen. Michael Winter, SP-Gemeinderat in Bruck/Leitha, postete ein Bild des Aufklebers auf Facebook und zeigte sich schockiert. Die einzige Möglichkeit, um solche Aktionen zu verhindern, sei es nicht wegzuschauen oder versuchen es zu relativieren, sondern den Fall aufzuzeigen und anzuprangern. Der SP-Bürgermeister Gerhard Weil meldete den Sticker bei der Polizei.

Grüne brachten Anzeige ein

Die Grünen Niederösterreich wollen das so auch nicht hinnehmen und brachten laut Bericht Anzeige gegen Unbekannt ein. Die Grüne Frauensprecherin in Niederösterreich, Silvia Moser, zeigte sich schockiert. "Ich bin fassungslos, so ein Plakat in unserem demokratischen Land vorzufinden! Es gibt ein trauriges Stimmungsbild für das Frauenbild mancher Menschen und den Rechtsruck der Gesellschaft", hielt sie in einer Aussendung fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten