Ministerin Oberhauser wieder im Krankenhaus

Große Sorge

Ministerin Oberhauser wieder im Krankenhaus

Artikel teilen

Die SPÖ-Politikerin musste wegen einer Bauchfellentzündung stationär aufgenommen werden.

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) ist stationär ins Krankenhaus aufgenommen worden. Dies erfolgte wegen einer Bauchfellentzündung, teilte eine Sprecherin am Donnerstag der APA mit.

Sabine Oberhauser ist seit Anfang Februar 2015 wegen einer Tumorerkrankung in Behandlung. Damals hatte sie bekannt gegeben, an Unterleibskrebs zu leiden.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo