Mitterlehner will keinen Senf zu ÖVP abgeben

Zu Entscheidungsvorgängen

Mitterlehner will keinen Senf zu ÖVP abgeben

Zur Rücktrittsentscheidung: "Das ist ein Summe von Tropfen, bis das Gefäß voll ist."

Reinhold Mitterlehner will die Lage der ÖVP und die Frage seiner Nachfolge nicht mehr kommentieren. "Es ist üblich und kommt auch nicht gut an, wenn jemand seinen Abtritt erklärt und dann noch zu den weiteren Entscheidungsvorgängen seinen Senf dazu gibt", sagte der bisherige ÖVP-Chef und Vizekanzler, der diese Woche seinen Rücktritt erklärt hatte, im Interview mit dem "Neuen Volksblatt".

Zur Entscheidung seines Rückzugs meinte Mitterlehner abermals, dass letztlich eine Reihe von Vorfällen dafür bestimmend gewesen sei. "Das ist eine Summe von Tropfen, bis das Gefäß voll ist." Neben seinen Ämtern in der ÖVP-Bundespartei und in der Regierung wird Mitterlehner übrigens auch die Funktion als Bezirksparteiobmann in Rohrbach zurücklegen. "Das tue ich schweren Herzens, denn das ist die Funktion, die ich am längsten ausübe und die mir sehr ans Herz gewachsen ist", erklärte Mitterlehner im "Volksblatt". Über seine weitere persönliche Zukunft will Mitterlehner nach dem Sommer entscheiden.

Die aktuellen Entwicklungen im LIVE-TICKER

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten